Pietzmoor: Zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.

Aktualisiert: 4. Apr. 2020

Am Südrand der Lüneburger Heide bei Schneverdingen liegt das Pietzmoor. Es entstand vor über 8000 Jahren und umfasst noch heute eine Fläche von 2,5 km². Das Moorgebiet lockt im Frühling mit der berühmten Wollgrasblüte die Besucher. Im Herbst hingegen beeindruckt es mit mystischen Morgennebel. Nicht umsonst handelt es sich hier um eine der beliebtesten Foto- und Wanderlocations in der Lüneburger Heide.



Dank einer erfolgreichen Renaturierung Mitte der 70er Jahre kann das Pietzmoor weiterhin wachsen und als Erholungsgebiet dienen. Ausgedehnte Wanderungen und Spaziergänge sind das ganze Jahr über sehr reizvoll. Auf einem knapp fünf Kilometer langen Rundwanderweg aus Bohlenstegen könnt ihr quer durch die geheimnisvolle Umgebung wandern. Auch für ungeübte Wanderer sind die Wege leicht zu begehen. Flora und Fauna stehen bei dem Rundgang im Mittelpunkt. Typische Pflanzen, wie Wollgras, Glockenheide oder Torfmoos gedeihen im Pietzmoor. Weitere Hingucker sind Moorfrösche, Birkhühner, Sumpfohreulen und Kreuzottern.


Anreisen könnt ihr am besten mit dem Auto über die A7 bis Abfahrt 43 bei Bispingen. Folgt der B3 sowie der L170 nach Westen bis zur Heberer Str. 100. Parkmöglichkeiten gibt es dort beim Hotel Schäferhof. Dort könnt ihr direkt nach der Wanderung auch auf einen Cafè einkehren.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen